Margit Büttner

  • Margit BüttnerDiplom Betriebswirt (FH)
  • Medizinische Fachangestellte
  • VERAH (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis)
  • NäPA (Nichtärztliche Praxisassistentin)
  • Geb. 1955 in Hersbruck
  • Verheiratet mit Dr. med. Jürgen Büttner, zwei erwachsene Kinder
  • Studium der Betriebswirtschaft an der Fachhochschule Nürnberg
  • Abschluss 1977 als Diplom Betriebswirt (FH)
  • 1977 bis 1982 stellvertretende Verwaltungsleiterin am Kopfklinikum der Universität Erlangen-Nürnberg
  • Sommer 2010: Abschlussprüfung an der Berufsschule Mühldorf/Inn als Externenprüfling zur Medizinischen Fachangestellten
  • Dezember 2011: Abschlussprüfung als VERAH (Versorgungsassistentin in der Hausarztpraxis)
  • Dezember 2015: Prüfung als NäPA (Nichtärztliche Praxisassistentin)

Zusätzliche Aus- und Weiterbildungen

  • Teilnahme an der QM (=Qualitätsmanagement) Seminarreihe der KV Bayerns zum Aufbau eines QMS (=Qualitätsmanagementsystems) in Arztpraxen
  • Teilnahme an der Strukturierten Fortbildung des Bayerischen Hausärzteverbandes zur Einführung des QMS qm.bhäv in einer Hausarztpraxis
  • Teilnahme am Kurs für Schulungen von Diabetes Patienten die kein Insulin spritzen
  • Teilnahme an diversen Fortbildungsmaßnahmen für Medizinische Fachangestellte zu den Themen: Notfallmanagement, Kompressionsverbände, Tapeverbände, Wundmanagement, Teambesprechung, QM, GOÄ, EBM, Hygienemanagement, Personalführung, Telefontraining etc.
  • Teilnahme am 6-monatigen Kurs "Vorbereitung auf die Externenprüfung zur MFA"
  • Teilnahme an der Weiterbildungsmaßnahme des IhF (Institut für Hausärztliche Fortbildung im Deutschen Hausärzteverband) mit 200 Stunden in 8 Fortbildungsmodulen, 40 Stunden berufsbegleitendes Praktikum und Anfertigung einer Hausarbeit zur VERAH
  • Teilnahme an der Weiterbildungsmaßnahme des IhF - 4 Seminare zu den Themen: Palliative Care - Häusliche Sterbebegleitung, Ulcus Cruris, Demenz und Schmerzmanagement in der Hausarztpraxis

Zuständig für

  • Praxisorganisation und -management
  • Personalplanung
  • Abrechnung
  • Hausarztverträge
  • Qualitätsmanagement
  • EDV-Anlage
  • Buchhaltung, Abwicklung des Rechnungs- und Zahlungsverkehrs
  • Betreuung der Auszubildenden

Außerdem unterstützt sie die Ärzte bei den regelmäßigen Notdiensten.

Sonstiges

Landesvorsitzende Bayern und Arbeitskreisleiterin Mittelfranken des Verbandes mitarbeitender ArztpartnerInnen (VmA e.V.) www.arztfrauen.de